zeitraumfilm


spelterini 1 spelterini2 spelterini3

Drei neue Projekte im Köcher - zwei Animationsfilme und ein Dokumentarfilm, die eines gemeinsam haben: Sie zeigen einen ungewöhnlichen Blick auf unsere Welt, die nicht mehr ganz die ist, die sie sein sollte.

EDUARDO SPELTERINI, der Animationsfilm von Jonathan Müller, gibt Einblick in das abenteuerliche Leben des gleichnamigen Schweizer Luftfahrtpioniers, der 1852 in Bazenheid SG als Eduard Schweizer in ärmlichste Verhälnisse geboren wurde. Er hat nicht nur als erster im Jahr 1898 die Alpen überflogen, sondern mit spektakulären Fotografien aus seinem Ballon die Sicht auf die Welt verändert. Seine Glasplattennegative sind bis heute ein einmaliger Schatz.

Genauso begeistert sind wir vom Animationsprojekt FLUT von Anja Sidler. Sie schafft es mit einer speziell für diesen Film entwickelten Animationstechnik in einer eindrücklichen Form auf die Klimaveränderungen und die drohenden Folgen aufmerksam zu machen. Bilder, die tief berühren und zum Nachdenken anregen.

Der Dokumentarfilm KLÄNGE AUS DER STILLE erkundet die Welt der Töne. Mit für den Film konzipierten Inszenierungen wird eine Annäherung an die Musik von Fritz Hauser angestrebt, Inszenierungen, die neben den Filmautoren vom Choreografen Kinsun Chan und der Theaterregisseurin Barbara Frei mitgestaltet werden. Zu erwarten ist ein Bild-Klang-Raum-Erlebnis der besonderen Art.